0176-235 204 73 info@reitverein-lehre.com

Herzlich Willkommen im Verein

Wir freuen uns, dass Sie den virtuellen Weg in den Reit- und Fahrverein Lehre und Umgebung gefunden haben. Auf unserer Internetpräsenz versuchen wir alle notwendigen Informationen für Mitglieder zur Verfügung zu stellen und Besucher in den Bann und die Magie des Pferdes zu ziehen.

Stellungnahme zum geplanten Bikepark!

 

Leider müssen wir den Artikel aus der Braunschweiger Zeitung vom 01.06.2022 dementieren. Es ist keinesfalls so, dass der Vorstand bereits grünes Licht für einen Probebetrieb gegeben hat. Dieser Betrieb sollte auf der Jahreshauptversammlung durch die Mitglieder genehmigt werden. Ein entsprechender Antrag ist nun einstimmig durch die Mitglieder abgelehnt wurden! Wir weisen auch ausdrücklich darauf hin, dass wir keinesfalls gegen einen Bike-Park sind. Wir sind nur aus verständlichen Gründen gegen den aktuell geplanten Standort.

Warum, wollen wir hier auch erklären! Wie soll so ein Probebetrieb aussehen? Wer „opfert“ sein Kind für einen solch waghalsigen Versuch? Wer übernimmt die Haftung und Verantwortung bei einem Unfall?

Zum Hintergrund: Pferde sind Fluchttiere, das heißt, sie flüchten INSTINKTIV vor (potenziellen) Gefahren. Einen Instinkt kann man auch nicht abtrainieren, sondern maximal mit viel Übung, Erfahrung und Geduld etwas abschwächen. Da wir eine Reitschule für Kinder ab 4 Jahren sind, können wir von unseren Reitschülern diese Erfahrung für den Umgang nicht erwarten. Sie sind ja genau dafür bei uns, um diese Fähigkeiten zu erlernen.

Vom Bike Park ausgehend sind laute und plötzlich auftretende Geräusche und Bewegungen zu erwarten. Genau diese veranlassen das Fluchttier Pferd[1] zur Flucht- zum Davonstürmen. Besonders schlimm sind solche Bewegungen und Geräusche für Pferde, wenn sie von oben oder hinten kommen ([2]siehe Stellungnahme eines Veterinäramts zu ähnlicher Problematik). Für unsere Reitschüler bedeutet dieses Fluchtverhalten fast immer einen Sturz, der selbstverständlich nicht ausschließlich ungefährlich ist. Diese Gefährdung können wir nicht fahrlässig zulassen! Zumal es zu bedenken gibt, dass auch unsere Haftpflichtversicherung in diesen Fällen nicht greifen wird.

Des Weiteren ist der Job des Reitschulpferdes sehr anstrengend. Sollte nun jedoch den ganzen Tag über viel Bewegung und Lärm direkt an den Stallungen sein, entfällt die Regenerationsphase bei gleichzeitigem Anstieg des Stresslevels. Dieser Umstand führt unweigerlich zu nervöseren und unruhigeren Pferden. Ein weiterer Grund, der die Reitschule dann unmöglich macht.

Wir, der Reitverein Lehre und Umgebung e.V., gehören seit 1987 zum Gemeindebild und arbeiten rein ehrenamtlich, um auch Kindern aus einkommensschwächeren Familien das Reiten und den Umgang mit Pferden zu ermöglichen. Besonders die Lockdownzeit während Corona hat uns gezeigt, wie wichtig die Beziehung der Kinder zu ihren Pferden ist.

Ein Vorschlag, den Bikepark alternativ auf dem Gelände (einer Grünfläche neben der Aschebahn) des Sportvereins zu bauen, wurde mit der Begründung abgelehnt, dass sich dort Fußballer vor Spielen aufwärmen müssten. Dies könnten sie unserer Meinung nach aber zum Beispiel auch auf dem Bolzplatz neben dem Rodelberg machen?! Der Vorteil dieser Alternative wäre, dass dann der Reitverein Lehre weiter bestehen kann und gleichzeitig der Rodelberg erhalten bliebe. Ebenso könnten die Kinder den Platz nachmittags weiterhin zum Bolzen nutzen.

Wir finden es sehr schade, dass unser Verein nun in seiner Existenz stark bedroht ist. Zumal ehrenamtliche Vereine in unserer Gesellschaft sowieso vom Aussterben betroffen sind. Die Gemeinde Lehre und der VfL Lehre e.V. müssen sich nun bitte entscheiden: Wollen Sie den Reitverein Lehre e.V. in Lehre erhalten oder für seine Schließung verantwortlich sein?

 

[1] Bei Pferden sind die Augen seitlich am Kopf angesetzt, was typisch für Fluchttiere ist. So können sie einen sehr weiten Bereich überblicken, ohne den Kopf bewegen zu müssen. Auf plötzliche schemenhafte Bewegungen von der Seite reagieren sie instinktiv mit Flucht. Dies ist durch Umweltsicherheitstraining und viel Vertrauen in den erfahrenen Reiter zu verbessern, aber nicht umsonst tragen Kutschpferde Scheuklappen. Diese Grundreaktion ist in jedem Pferd verankert.

[2] „Auf Anfrage des Gerichts legte die Beklagte eine fachliche Stellungnahme des Veterinäramtes des Landratsamtes … vom 24. Februar 2011 zur Frage vor, wie sich die vom geplanten Holzhäcksellagerplatz ausgehenden Staub- und Lärmimmissionen auf die benachbarte Pferdehaltung und insbesondere den Reitbetrieb des Klägers auswirken. Das geplante Bauvorhaben sei demnach in Bezug auf die benachbarte Pferdehaltung und den Reitbetrieb als sehr problematisch einzustufen. Der Reitplatz liege direkt neben dem geplanten Lagerplatz. Grundsätzlich seien Pferde Fluchttiere, die bei plötzlich auftretenden lauten Geräuschen in unmittelbarer Nähe häufig mit Flucht reagieren würden. Die Problematik liege bei plötzlich lauten Geräuschen, die das Pferd räumlich auch dahingehend einstufe, dass sie in der Nähe seien und somit eine vermeintliche Gefahr darstellen könnten. Unproblematisch seien laute Geräusche, die langsam und gleichmäßig lauter werden (Beispiel Züge, die auf der Bahnstrecke vorbeifahren, Autos auf der Straße). Plötzlich laute Geräusche (Geschepper mit Metallcontainern o.ä.), die für das Pferd überraschend kämen und sich zudem in unmittelbarer Nähe befänden, könnten Fluchtreaktionen auslösen. Zusätzlich würden Pferde auch auf vermeintliche Gefahren (optisch/akustisch), die von „oben“ kämen, reagieren.“ Aus VG Ansbach, Urteil vom 08.06.2011 – AN 9 K 10.01894

e

Satzung

Beitragsordnung

i

Mitglieds- und Nutzungsantrag

Arbeitskarte

Der Reit- und Fahrverein Lehre u. Umgebung e.V.

ist ein gemeinnütziger Verein, der 1987 als Nachfolger des alten Lehrscher Reitvereins von 1947 gegründet wurde.

Die Vereinsstandarte mit der Inschrift:

“Wenn ringsrum das herbstliche Laub vergoldet die sonnige Welt, dann gib deinem Rosse die Sporen und jage durch Wald und Feld”

wurde offiziell anlässlich des 1. Reitertages am 6. September 1987 von den Mitgliedern des ehemaligen Lehrscher Reitvereins übergeben.

Seit diesem Zeitpunkt ist es den Mitgliedern, die stets die “Ärmel hochkrempeln” zu verdanken, dass bereits sehr viele Projekte durchgeführt werden konnten und ein reges Vereinsleben existiert. 

Besonders bemerkenswert ist die ehrenamtliche Basis unseres Vereins.

Unser Dank gilt daher allen, die ihre Freizeit ehrenamtlich dem Wohl der Gemeinschaft, dem Wohl des Reit- und Fahrvereins Lehre u.U. e.V. widmen! Aus diesen Wurzeln und auf Grund des ehrlichen, kameradschaftlichen und fairen Umgangs der Mitglieder untereinander und miteinander, verfügen wir über eine sehr solide und freundschaftliche Mitglieds- und Stallgemeinschaft.

Aber überzeugen Sie sich selbst davon, wieviel Spaß ein Aufenthalt im Reitverein Lehre machen kann.

Sarah Flink

Sarah Flink

1. Vorsitz

Friederike Wolf

Friederike Wolf

2. Vorsitz

Danica Röpke

Danica Röpke

Kassenwart

Sandra Reibe

Sandra Reibe

Schriftwart